Bald ist es wieder so weit: Merano Wein Festival vom 9. bis 13. November 2018

von Karin Weber
Wein
Das Kurhaus in Meran beherbergt wie in den vorangegangenen Jahren die Auswahl der von WineHunter Helmuth Köcher und seinem Begutachtungskomitee ausgewählten, in erster Linie italienischen und wenigen internationalen Weine zur Verkostung. Hier stellen 300 italienische Weinproduzenten, bzw. Weingüter ihre Weine aus. Daneben gibt es einen Spezialbereich: Vino International, dort können nach Aussage der Veranstalter „einige der Weine aus den bekanntesten Weinregionen der Welt“ verkostet werden.


Highlights
Dieses Jahr bietet das Festival eine Vielzahl an zusätzlichen Highlights: Experten-Diskussionsrunden, vertikale Jahrgangs-Verkostungen, der neue Bereich Spirits, der sich Spirituosen, Likören etc. und der sogenannten Mixology widmet, sowie die bereits bekannten und beliebten Delikatessen-Präsentationen. Den Besucher erwartet also ein verführerisches Angebot für jeden Gourmet, das sich in immer weiteren Kreisen um das ursprüngliche Kernthema Wein dreht.

Die Awards
Hier werden erneut die Wine Hunter Auszeichnungen innerhalb der italienischen Weinwelt vergeben: Award Rosso, Award Gold und Award Platinum. Schade, dass sich das Kernthema Wein nun so stark auf den italienischen Wein fokussiert.

Vulkanweine Italiens
Ein Schwerpunkt in diesem Jahr sind die „Vini vulcanici“ – die Weine aus Vulkangegenden. Helmuth Köcher bereiste die italienischen Regionen Kampanien und Sizilien und brachte seine Entdeckungen mit: köstliche Rotweine aus autochthonen Rebsorten vom Vesuv und vom Ätna sowie Süßweine von den Äolischen Inseln, die das vulkanische Terroir durchschmecken lassen.

Die Zukunft des Weines
Am Samstag, den 10. November, wird eine interessante Konferenz zum Thema „Die Zukunft des Weines“ stattfinden. Der Schirmherr Helmuth Köcher wird mit Weinexperten über die Zukunftsperspektiven des Weinbaues diskutieren: Hierbei werden die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf den Klimawandel, als auch auf neue Geschmackstendenzen und veränderte Erwartungen der Konsumenten zur Sprache kommen.

Vertikal-Verkostungen
Am Montag, den 12. November, werden die Aussteller im Kurhaus dem Publikum und der Presse – zusätzlich zu den aktuellen Jahrgängen –  alte Jahrgangsweine präsentieren. Die Besucher können somit gereifte, erlesene Weine, die normalerweise nicht auf Veranstaltungen gelangen, genießen und in einer vertikalen Verkostung vergleichen.

Italienische Delikatessen
Mehr als „nur“ Wein bietet die Gourmet Arena, das kulinarische Stelldichein des Meraner Wein Festivals. Rund 120 italienische Betriebe bieten ihre önogastronomischen Erzeugnisse zur Verkostung. Mit von der Partie sind Schinken, Salami, Oliven, Öle und viele andere Delikatessen aus geschützten Herkunftsgebieten, von handwerklichen Brauereien, Schnaps- und Likörbrennereien, sowie insgesamt von 15 Verbänden und Vertretern einzelner Herkunftsgebiete.
Datum: 21.09.2018
Kommentare: 0